versinken in energetischer fülle

diese energetischen behandlungen sind ein grosses geschenk:
was da geschieht ist anders als alles, was bis jetzt aus ‚meinem tun‘ entstand. ich spüre tief in meinem inneren, wie stimmig es ist. ich weiss um die richtigkeit und autentizität davon.
da kommt nichts aus dem kopf, da ist kein erreichen wollen, kein tun um des geldes oder des ansehens willen.

geschenk des universums
das, was geschieht, kommt tief aus dem sein heraus und da ist pure freude und dankbarkeit, dass es durch mich geschehen darf.
da ist der wunsch, es immer wieder zu tun und es mit allen zu teilen. und da ist die absolute überzeugung, dass für die person, die es zulässt, tiefgreifende veränderung möglich ist.

ich kann mir aus den rückmeldungen vage vorstellen, wie es für die personen ist, die ich behandle.
ich befinde mich nach einer sitzung in einer art trance. es ist eine versunkenheit in energetischer fülle und gleichzeitig ist da stille, frieden. es ist sein.
danke!

behandlung in cheggio

als ich vor kurzem in norditalien ein paar tage in einem wunderbaren kleinen steinhäuserdorf in den ferien war, lernte ich eine junge frau kennen, die dort lebt und tagein, tagaus harte körperliche garten- und feldarbeit macht.

sie hatte seit einigen tagen rückenschmerzen im kreuz und ich bot ihr an, sie zu behandeln. die behandlung fand in jenem 500 jahre alten steinhaus in einem kleinen aber kraftvollen raum statt. sie sass auf einem stuhl und ich begann mit der behandlung. die energie war sehr hoch und schon bald war ich tief versunken im tun. als ich in die kreuzregion kam, hatte ich den impuls, sie vorne und hinten gleichzeitig anzufassen. und es schien viel wichtiger, vorne am bauch mit zwei fingern fest zu drücken und während ich dies machte, kam der gedanke: eierstöcke.

die ganze behandlung war sehr energievoll und als ich bei den füssen angekommen war und die behandlung beendete, war ich von tiefer liebe erfüllt und voller friede und freude.

wir tauschten aus, was wir beide wahrgenommen hatten und ich erzählte ihr das mit dem gedanken ‚eierstöcke‘ – sie bestätigte, dass sie gleichzeitig innerlich ihre eierstöcke in einem blauen licht gesehen hatte.

es war eine magische, licht-, energie- und liebevolle dreiviertelstunde und ich bin sehr dankbar für diese wundervolle erfahrung! 💖

was ist liebe?

vorhin hatte ich bei einem song eine äusserst intensive erfahrung: mein herz pochte ganz stark, ein starkes, gold- und orangefarbenes, zähflüssiges gefühl erfüllte die brust.

und ich erkannte: darum geht es, dafür haben wir unseren körper.
um liebe* zu fühlen, um in kontakt und in bezug mit unserer mit- und umwelt zu treten. und den fokus hatte ich dabei keineswegs bei jenem gefühl, das wir so allgemein und inadequat als liebe bezeichnen, sondern ich FREUTE mich viel mehr und zum ersten mal in meinem leben darüber, das gefühl der unsicherheit wahrzunehmen. darin lag das geschenk. das gefühl der unsicherheit fühlte sich süss und spitzig zugleich an.
und ich erkannte, wie oft ich mich körperlich abschirme oder abtrenne oder zusammenziehe, um ’negative‘ gefühle wie angst oder schmerz oder unsicherheit oder wut zu verhindern. aus der vorstellung heraus, diese gefühle könnten mich zerstören.

*was ist liebe? bis anhin war meine inadequate vorstellung, dass dies ein gefühl ist, das zwei menschen miteinander/zwischeneinander haben. ein zugehörigkeitsgefühl, das zu körperlicher intimität und dem wunsch führt, das leben miteinander zu verbringen.
durch mein erlebnis vorhin und einigen anderen aha-erlebnissen der letzten tage habe ich eine andere sichtweise erhalten:
liebe ist eine schwingung, die ich mit meinem körpersystem wahrnehmen kann (mit der ich in resonanz gehe: resonanzkörper!). diese schwingung geht von allem und jedem aus. sie ist das, woraus ‚die welt‘ besteht. und mein körper ist das kommunikations- und informationssystem, womit ich mit meiner ‚umwelt‘ in bezug trete.
wenn ich mit meinem körper schwingung aufnehme, wird diese von mir als gefühl wahrgenommen und danach mit hilfe von gedanken und konzepten interpretiert und bewertet. bis jetzt habe ich zum beispiel gefühle immer in ‚gut‘ und ’schlecht‘ eingeteilt. die ‚guten‘ wollte ich spüren und mehr davon haben und die ’schlechten‘ wurden von mir verachtet und ignoriert.

mein vorheriges erlebnis hat mir aufgezeigt, dass JEDES dieser gefühle mit grosser freude wahrgenommen werden kann, dass JEDES wahrnehmen der liebe (der schwingung, aus der alles besteht) ein grosses geschenk ist. und ich freue mich darauf, von nun an mit neuer und grosser offenheit zu er-LEBEN.

hier der song, der mich zu diesem erleben gebracht und mich zu obenstehendem text inspiriert hat:

ich fühle, was du fühlst

IMG_3616durch die transformationen der letzten monate hat sich mein herzchakra so weit geöffnet, dass ich mich (insbesondere während einer energetischen behandlung) mit meinem genenüber so weit verbinden kann, dass ich körperliche symptome wahrnehme.

ich erlebe das auch im alltag, in dem ich mit kindern im alter von 13-15 jahren arbeite.
vor einiger zeit führte sich ein junge unglaublich mühsam und respektlos auf. ich behielt ihn für ein gespräch unter vier augen im raum und da nahm ich es wahr: der junge hatte absoluten stress. herzklopfen, adrenalin-ausschüttung, panik. er explodierte fast. und ich nahm all das in mir wahr, indem ich dieselben symptome hatte.
was mir vorher als aufmüpfig, respektlos und rebellisch vorkam, relativierte sich innerhalb sekunden, da ich nun erkannte, in welch innerem aufruhr dieser junge stand. ich fühlte seine gefühle und je ruhiger ich damit in mir wurde, desto ruhiger wurde er. ich konnte ihm gut zureden und ihm erklären, dass nichts und niemand gegen ihn sei und ich mit ihm fühlen könne. er verliess den raum ruhig und wohl etwas erstaunt. diese situation war für uns beide ein besonderes erlebnis: für ihn, weil er sich gefühlt fühlte und sein schmerz und stress heilen konnte und für mich, weil es wortwörtliches mitfühlen war.

fractal_spiralein anderes mal arbeitete ich mit einem mädchen, das ein problem mit lesen hatte. nach meiner befragung daüber, wann und wie das problem sich zeige, liess ich sie etwas lesen. sie stockte bald und ich konnte das problem ‚im aussen‘ nachvollziehen.
wir machten eine kleine übung zur entspannung und sie las wieder vor. zuerst las sie sehr entspannt und plötzlich, als sie wieder stockte, fühlte ich einen anhaltenden stich in der brust, von herzklopfen begleitet.
nach einer weile unterbrach ich sie und sagte: „gell, es ist hier“ und ich zeigte auf eine stelle im text „wieder geschehen und du spürst einen stich hier.“ und ich deutete auf eine stelle an meiner brust. sie schaute mich ungläubig an und fragte: „woher wissen sie das?!“ ich habe ihr beschrieben, dass ich an jener textstelle einen anhaltenden stich in der brust gefühlt hätte und wahrgenommen hätte, wie schwierig das lesen für sie ab dieser stelle war.

diese mitfühl-phänomene treten auf, wenn ich mit menschen arbeite, mich auf sie einstimme und mich über das herz mit ihnen verbinde. ich verstehe sie als einen aspekt der einheit (oneness).

ich fühle, was du fühlst…